Kaukasus pur: Skitouren am Kazbek und Elbrus

Zwei Wochen, zwei Länder, zwei heißt begehrte 5.000er mit den Skiern besteigen. Diese Reise der Extraklasse in den Kaukasus ist für besonders ambitionierte und ausdauernde Skitourengeher gedacht und kombiniert die Besteigungen von Kazbek (5.047 m) in Georgien und das Dach Europas, den Elbrus (5.642 m) auf russischer Seite.

Beide Gipfel zählen zu den beeindruckendsten 5.000ern, die sich mit Tourenskiern besteigen lassen. Der Kazbek wird von Georgien über die Normalroute erklommen, danach führt die Reise weiter in den russischen Teil des Kaukasus, um den Elbrus über die anspruchsvolle Nordroute zu erreichen.

Zielgruppe

Diese Skitouren-Woche stellt ein sehr anspruchsvolles Unternehmen für versierte und selbständige Skibergsteiger dar und hat auf der Nordseite des Elbrus Expeditions-Charakter. Erfahrung auf langen Westalpen-Touren oder anderen 5.000ern ist unbedingt notwendig.

Die Teilnehmer können Flanken von 35 – 40 Grad mit Harscheisen bzw. Pickel und Steigeisen sicher begehen. Eine saubere Skitechnik im Aufstieg und in der Abfahrt ist dabei selbstverständlich. Der Komfort auf der Hütte am Kazbek, aber besonders in den beiden Lagern am Elbrus ist stark eingeschränkt.

Anforderungen

  • Überdurchschnittlich gute Kondition für Touren bis zu 10 h im Aufstieg
  • Bis zu 1.850 Höhenmeter im Aufstieg und in der Abfahrt
  • Erfahrung im Gehen mit Harscheisen und gute Spitzkehrentechnik
  • Sicheres, flüssiges Abfahren in allen Schneearten auch mit schwerem Rucksack
  • Trittsicherheit mit Steigeisen

Ablauf

  • Tag 1: Flug nach Tiflis, Ankunft früh morgens. Transfer zum Skiort Gudauri (3,5 h Fahrzeit), Nachmittags eine erste kleine Skitour. Unterkunft in einem einfachen Hotel.
  • Tag 2: Akklimatisations-Tour vom Skigebiet aus. Das Ziel wird auf die aktuellen Wetter- und Schneeverhältnisse abgestimmt. Nacht in Gudauri.
  • Tag 3: Nach dem Frühstück fahren wir über den Jvari-Pass nach Gergeti (2 h Fahrzeit). Von hier starten wir den langen Aufstieg zum Kazbek. Das Ziel ist die 3.675 m hochgelegene und spartanisch ausgestattete Bethlemi Hütte, die für die nächsten drei Nächte unsere Unterkunft sein wird.Aufstieg: 6 – 8 h / 2.000 Hm
  • Tag 4: Um gut auf den Gipfeltag vorbereitet zu sein, steht eine weitere Akklimatsations-Tour am Programm. Diese führt uns entweder zum Beginn des Maili Plateau (4.300 m) oder auf den Mount Ortsveri (4.365 m).Aufstieg: 4 – 5 h / 600 – 700 Hm
  • Tag 5: Gipfeltag – früh starten wir zum Kazbek. Erst geht es zum Ortsveri Gletscher und weiter zum Maili Plateau (4.500 m). Hier wird meist auf Steigeisen gewechselt um den nun steiler werdenden Abschnitt zum Sattel (4.900 m) zu absolvieren. Ein kurzer aber steiler Hang (40-45 Grad) führt über Schnee und Eis zum Gipfel des Kazbeks. Belohnt werden wir mit einem atemberaubenden Panorama auf die umliegenden Berge des Kaukasus. Es folgt der Abstieg zum Skidepot und eine lange Abfahrt zurück zur Hütte.Aufstieg: 7 – 8 h / 1.400 Hm
  • Tag 6: Nach dem Frühstück Abfahrt nach Gergeti bzw. Reservetag bei Schlechtwetter für einen erneuten Gipfel-Versuch.
  • Tag 7: Einfache Skitour von Gergeti aus oder, falls der Reservetag genutzt wird, Abfahrt nach Gergeti.
  • Tag 8: Ein langer Transfer steht am Programm. Von Gergeti führt die Route über die Georgische Heeresstraße zu den Nordhängen des Elbrus, wo wir auf 2.500 m die Zelte unseres Base-Camps erreichen (Fahrzeit 9 h). Übernachtung im Zelt.
  • Tag 9: Aufstieg zum Hochlager auf 3.800 m, wo wir die kommenden Nächte in bereits vorbereiteten Zelten verbringen.Aufstieg: 4 – 5 h / 1.300 Hm
  • Tag 10: Rasttag im Hochlager und letzte Vorbereitungen für den Gipfeltag.
  • Tag 11: Sehr früh brechen wir zur langen und fordernden Gipfelbesteigung des Elbrus „by fair means“ auf. Über den oberen Teil des Mikelchiran-Gletschers steigen wir in den Sattel zwischen Ost- und Westgipfel auf (5.300 m). Vom Sattel muss noch eine steilere Flanke bewältigt werden, bevor es zum Abschluss flacher werdend zum höchsten Punkt Europas (5.642 m) geht. Nach einer Gipfelrast fahren wir zum Hochlager ab.Aufstieg: 8 – 10 h / 1.850 Hm
  • Tag 11: Abfahrt zum Base-Camp, bzw. Reservetag für einen erneuten Gipfel-Versuch.
  • Tag 13: Fahrt nach Pjatigorsk, wo wir uns auf eine heiße Dusche, ein ausgiebiges Abschluss-Essen und ein bequemes Bett freuen werden *g*.

Tag 14: Früh am morgen geht es zum Flughafen nach Mineralnye Vody und retour nach Wien bzw. München

 

Inkludierte Leistungen

  • Alle Transfers vor Ort lt. Programm
  • Unterkunft in einfachen Hotels, einer zweckmäßigen Hütte, sowie bereitgestellten Zelten mit Vollpension
  • Österreichischer Berg- & Skiführer mit guten Kenntnissen in russisch
  • Einheimischer, englisch-sprachiger Co-Guide für die gesamte Reise

Nicht inkludiert

  • Flug (ca. € 450,- ab/bis Wien bzw. ab/bis München inkl. 20 kg Skigepäck)
  • Touristenvisum (ca. € 120,-)
  • Getränke, Trinkgelder
  • Zusätzliche Hotelübernachtung und Transfers bei Programmänderung

Unser Österreichischer Bergführer (UIAGM/IFGM) Christian Leitinger hat bereits viel Zeit im Kaukasus verbracht und einen Teil seines Studiums in Russland absolviert. Mit 4 bis max. Teilnehmer pro Gruppe sorgen wir für mehr Sicherheit und Erlebnis am Berg.

Ein Lokaler Co-Guide ist stets mit dabei und wir greifen gerne auf das  bestehende Netzwerk vor Ort zurück um dir ein einzigartiges Berg-Abenteuer zu bieten.

Wichtige Hinweise

Anmeldeschluss ist der 10. März 2019.

Für Reisen nach Russland ist ein Reisepass mit einer Gültigkeit von sechs Monaten ab Reisebeginn und ein Touristenvisum notwendig.

Der Abschluss einer Reiseversicherung wird empfohlen.

Termine

Preis

€ 2.680,-

Ort


Keine € 147,- KomplettSchutz

Informationen über das Versicherungsangebot findest Du hier.

AGB.

Datenschutz-Richtlinien zur Kenntnis genommen.

Hiermit stimmst du der Verwendung von Bildern, die während einer Reise aufgenommen werden, zu.

Zurück zu den Reisen oder zum Inspirieren in unseren Geschichten schmökern.

Kontakt

info@kommfortzone.com

Reisebüro Sendlhofer-Schag

Griesgasse 10

8020 Graz

Newsletter

Gerne informieren wir dich über neue Angebote und halten dich am Laufenden.